Vollkornnudeln selber machen

Vollkornnudeln selber machen

Selbst gemachte Vollkornnudeln sind wirklich toll. Früher mochte ich Vollkornnudeln nicht wirklich gerne und bevorzugte daher Nudeln aus klassischem Weißmehl. Ich habe allerdings immer sehr viele Nudeln gegessen und war davon nie schnell satt. Ich weiß nicht, ob du es kennst, aber ich persönlich und auch meine Familie können weiße Nudeln ohne Ende verdrücken. Danach haben wir alle einen riesen Bauch und sind total übersättigt. Bei der Herstellung von selbstgemachten Nudeln habe ich jedoch schnell gemerkt, dass wir es gar nicht schaffen diese riesen Portionen Nudeln zu essen. Vollkornnudeln sind einfach viel mächtiger und machen deutlich schneller satt. Selbst unser großer Sohn, der ordentliche Portionen verdrücken kann und gefühlt nie satt ist, bleibt bei einer Portion selbtgemachter Vollkornnudeln. Ich finde den Effekt sehr interessant und definitiv gesünder, wenn wir viel weniger von gesunden selbstgemachten Vollkornnudeln essen als bergeweise Nudeln aus Weißmehl.

Vollkornnudeln selber machen

Selbstgemachte Vollkornnudeln – ein langer Prozess

Das Herstellen der Nudeln ist nicht wirklich langwierig und schwierig, aber der erste Schritt dorthin ist es :D. Ich habe immer damit geliebäugelt Vollkornnudeln selber zu machen, aber mich nie wirklich dran getraut. Als wir es dann zum ersten Mal versuchten, ist es auch völlig in die Hose gegangen. Es war eine riesengroße Sauerei und der Fehler lag eigentlich nur an dem zu groben Maisgrieß.

Ein neuer Versuch musste her. Ich konnte es einfach nicht so stehen lassen und tadaaaa! Es hat endlich geklappt und schmeckte einfach wunderbar.

Es hat noch etwas gedauert, bis wir es raus hatten, mit der Nudelmaschine* umzugehen, aber auch das geht jetzt schnell.

Ich verwende bei diesem Rezept wenige Zutaten, so gibt es 1 Ei von unseren Hühnern, Bio Dinkelvollkornmehl und etwas Wasser. So habe ich die besten Bio-Zutaten und ein einfaches Rezept. Wer meine Rezepte kennt, merkt schnell, dass ich nie wahnsinnig lange in der Küche stehen will 😊, es aber trotzdem lecker sein muss.

Vollkornnudeln selber machen-1

Vollkorn schmeckt nicht?

Vollkornprodukte sind gesünder und schmecken weitaus besser als raffinierte Körner. Ich weiß, dass es etwas mehr Mühe kostet, etwas selbst herzustellen, aber die Belohnungen sind jeden einzelnen Schritt wert. Ich kenne einige aus unserem Bekanntenkreis, die Vollkorn überhaupt nicht mögen und auch nicht vertragen. Das kann ich gut nachvollziehen, da Vollkornprodukte teilweise einen komischen Ruf genießen und so etwas nur von schrägen Ökomenschen verwendet wird😉 und, dass Vollkornprodukte im Allgemeinen nicht sehr lecker sind. Meine Erfahrungen sind: Ja es gibt wirklich merkwürdige Ökomenschen und ja viele fertige Vollkornprodukte schmecken nicht. Aber das sollte dich nicht daran hindern, Vollkorn kennen und lieben zu lernen. Die Verträglichkeit bessert sich ebenfalls, wenn du Vollkornprodukte langsam in deine Ernährung einbaust und nicht im Übermaß isst. Dann ist es verträglich und eine gesunde Sache.

Wenn dir beispielsweise die fertigen Nudeln nicht schmecken, so wie mir, dann versuch es unbedingt mit diesem Rezept aus, sie selber herzustellen. Es lohnt sich. Wenn du Vollkorn noch nicht gewohnt bist, mische das Mehl am Anfang mit Weißmehl und schaue, was dir am besten schmeckt und bekommt.

Oft meiden wir Lebensmittel, weil sie uns einmal nicht geschmeckt haben, aber es gibt diverse Zubereitungsarten. Beim Tofu, Gemüse oder Pflanzenmilch erlebe ich es auch oft, dass einmal nicht geschmeckt, nie wieder gegessen oder getrunken wurde.

Nicht direkt aufgeben und andere Produkte oder Selbstgemachtes ausprobieren.

Vollkornnudeln selber machen-4

Gesündere Nudeln

Vollkornprodukte weisen komplexe Kohlenhydrate auf, die uns lebensnotwendige Energie liefern. Vollkornmehl hat zudem viele wertvolle Ballaststoffe für die Verdauung, Vitamine, Eisen und Eiweiß, was es zu einer perfekten Quelle für eine nahrhafte Ernährung für den Menschen macht. Die Herstellung eigener Nudeln bietet viele Möglichkeiten zum Kochen verschiedener Arten von Gerichten. Du kannst selbstgemachte Nudeln also genauso lecker zubereiten wie gekaufte Sorten.

Vollkornnudeln selber machen

Kochen mit Kindern

Wenn du Kinder hast, werden sie die Nudeln bestimmt gerne mit dir zubereiten. Ich koche sehr gerne mit unseren Kindern und habe sie schon früh mit einbezogen. Mittlerweile sind sie 10 und 13 und könnten sich problemlos mit tollen Gerichten selbst versorgen. Sie habe Spaß daran und jeder bringt seine eigene Vorliebe mit ins Essen. Sie haben auch nicht immer Lust mit mir in der Küche zu stehen, aber meistens mögen sie das gemeinsame Kochen sehr gerne. Gerade bei den Nudeln hatten wir viel Spaß. Sie haben den Teig mit zubereitet und das durchrollen durch die Nudelmaschine* war dann das riesen Highlight. Sie waren mit Feuer und Flamme dabei und wir haben tatsächlich 2 Stunden probiert, mit Mehl rumgesaut und am Ende ein super tolles Gericht auf dem Tisch gehabt. Es hat wirklich Spaß gemacht – auch wenn das Wohnzimmer und die Küche aussahen, als wäre eine Packung Mehl explodiert.

Vollkornnudeln selber machen

Vollkornnudeln selber machen – Fazit:

Ich kann hier ein klares Ja aussprechen, auch wenn es am Anfang sicherlich längere Zeit benötigte, bis wir den Dreh raus hatten. Es ist wieder eine tolle Möglichkeit, sich leckeres und gesundes Essen zu zaubern. Zudem ist es eine tolle Gemeinschaftsbeschäftigung mit Kindern, dem Partner oder Freunden.

Empfehlen kann ich bei diesem festen Teig eine Nudelmaschine, statt ein Nudelholz zu verwenden, da ich es erst oldschool mit Muskelkraft und Nudelholz versuchte und dann mit Schweiß auf der Stirn doch zur Nudelmaschine* gegriffen habe :-).

Ich freue mich sehr über dein Feedback.

Vollkornnudeln selber machen-2

Meine Empfehlung*

*Werbung! Dieser Beitrag enthält Empfehlungen. Danke, dass Du Produkte unterstützen, die ich vorschlage.
 
5/5
Vollkornnudeln selber machen-1

Selbstgemachte Vollkornnudeln

Gericht Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, Nudelgericht, Vollkornnudeln
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Bio Hartweizengrieß Dinkel
  • 150 g Bio Vollkornmehl Dinkel
  • 1 Ei Größe M
  • Etwas Wasser ca. 100 ml je nach Ei-Größe
  • Salz für das Kochwasser

Anleitungen
 

  • Das Mehl mit dem Ei vermischen und nach und nach etwas Wasser hinzufügen, bis ein fester, nicht klebender Teig entsteht.
    Vollkornnudeln selber machen-4
  • Den Teig nun 30 Minuten lang in einem verschlossenen Gefäß ruhen lassen.
  • Anschließend den Teig in 4 Teile teilen und jeweils mit einer Nudelmaschine und etwas Mehl zum Bestreuen mehrfach ausrollen. Am Anfang den Rohling etwas platt drücken oder mit einem Nudelholz vorrollen, damit der erste Durchlauf in die Maschine passt.
    Vollkornnudeln selber machen
  • Der Nudelteig wird dann so oft durch die Nudelmaschine gerollt, bis sich alles gut verbunden hat. Erst auf großer Stufe und anschließend kann man die Stufe immer kleiner setzen. Der Teig wird dabei immer wieder zusammengeklappt und neu durchgerollt. Dabei immer ein bisschen bemehlen, damit der Teig nicht zu klebrig wird.
    Vollkornnudeln selber machen
  • Zum Schluss entweder Bandnudeln, Spaghetti oder irgendwelchen anderen Nudelformen fertigen. Je nach Nudelmaschine gibt es passende Einsetze dafür.
    Vollkornnudeln selber machen
  • Dieser Teig ist vielseitig einsetzbar für alle möglichen Nudelsorten.
    Vollkornnudeln selber machen-1
  • Je nachdem wie dick die Nudeln sind, beträgt die Garzeit etwa 3 - 5 Minuten. Wenn Sie oben schwimmen, sind sie gar.
  • Ich schmecke die Nudeln zudem immer ab und fische mir eine heraus und gucke so, wie gut sie bereits sind.
Keyword Nudeln, Nudelrezept, selbst gemachte Nudeln, Vollkornnudeln, Vollkornnudeln selber machen

Newsletter

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating